Grundgedanken.

Liebe Patientinnen,
Liebe Patienten,


„ ... ich weiss nicht mehr weiter ...“, ist einer der Sätze, den ich beim ersten Besuch am häufigsten höre. 

Vielen Menschen konnten Behandler über lange Strecken nicht helten. Sei es, dass mit großem Apparat oder aber mit fragwürdigen Methoden ans Werk gegangen wurde.
Mein Ziel ist es, Sie schnellstmöglich dahin zu bringen, dass Ihr Körper durch die Aktivierung seiner Selbstheilungskräfte wieder in den Normalzustand zurückfindet. Hierzu bedarf es einer soliden Dia- gnose. Mit der kurzfristigen Unterdrückung von Symptomen möchte ich mich nicht zufrieden geben.

Bei der Diagnose lege ich daher den Schwerpunkt auf die Iris und auf Ihr Blut. Durch einen Blick in die Augen verrät mir der Körper, häufig schon lange bevor es im Blut zu erkennen ist, wo das Pro- blem liegt. Sie werden vielleicht sogar überrascht sein, über Dinge die Sie von mir erfahren. Außerdem betrachte ich einen kleinen Tropfen Ihres Blutes im Rahmen der Dunkelfeldmikroskopie unter dem Mikroskop. Anomalien im Blut sind hier häufig unmittelbar zu erkennen. Weitere Infor- mationen zu den Diagnostika finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Selbstverständlich erfolgen bei Bedarf Laboruntersuchungen (Blut, Stuhl, Urin etc.).